Naturland e.V.

Unser Qualitätsansatz

Naturland ist den ganzheitlichen Prinzipien einer nachhaltigen Wirtschaftsweise verpflichtet und leistet damit einen wesentlichen Beitrag zum Schutz von Mensch und Umwelt. Zu diesem Zweck entwickelt Naturland Richtlinien für ökologische Produktionssysteme und betreibt ein Zertifizierungssystem für Produkte, die gemäß diesen Richtlinien erzeugt werden. Unabhängige Kontrollverfahren und die konsequente Anwendung der Naturland Richtlinien bilden die Grundlage für die Produktion von qualitativ hochwertigen Lebensmitteln, die im Einklang mit Natur und Umwelt hergestellten werden. Diese Qualität wird sichtbar durch das Naturland Zeichen belegt.

Die Verfahren zur Umsetzung der Naturland Richtlinien und das Zertifizierungssystem sind im Naturland Qualitätsmanagement Handbuch dokumentiert. Dieses wird regelmäßig überarbeitet um die Effizienz und Zuverlässigkeit des gesamten Systems sicherzustellen und stetig weiter zu entwickeln. Hinzu kommt die fundierte fachliche Betreuung der Naturland Erzeuger, die bereits seit der Gründung des Verbands eine der Stärken von Naturland darstellt. Dazu arbeitet der Naturland e.V. mit unabhängigen und durch den Verband anerkannten Beratungsorganisationen zusammen. Aktuell sind dies die Öko-Beratungs Gesellschaft mbH und der Erzeugerring für naturgemäßen Landbau e.V. Neben der ökologischen Landwirtschaft und Tierhaltung gibt es auch für Spezialbereiche - wie z.B. die ökologische Waldnutzung, Aquakultur oder Fair Zertifizierung - eigene, kompetente Ansprechpartner.

Naturland betreibt ein Qualitätssicherungssystem, das international anerkannten Normen entspricht. Die wirksame Umsetzung und Dokumentation dieses Systems wird jährlich durch unabhängige Stellen überprüft. Diese Anerkennung als Zertifizierungsorganisation nach weltweit gültigen Standards wird im wachsenden, sich zunehmend internationalisierenden Öko-Markt immer wichtiger.

Darüber hinaus ist Naturland Mitglied in ökologischen Dachorganisationen wie dem Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) oder der International Federation of Organic Agriculture Movements (IFOAM). Dieses aktive Engagement ist ein weiterer Beitrag zur der Fortentwicklung des ökologischen Sektors und der Verbreitung von nachhaltigen Produktionssystemen weltweit.

 

Naturland Mitglieder und Naturland Partner verpflichten sich, die Richtlinien von Naturland einzuhalten. Die Erzeuger und Verarbeiter werden regelmäßig, mindestens einmal pro Jahr, durch von Naturland beauftragte Kontrollstellen überprüft.

Neben den jährlichen Inspektionen finden darüber hinaus auch unangemeldete und risikoorientierte Stichprobenkontrollen statt. Die Kontrollen werden durch externe, kompetente und staatlich zugelassene Kontrollstellen durchgeführt. 

Naturland ist weltweit eine der bedeutenden Zertifizierungsorganisationen für Produkte aus ökologischem Landbau. Die Arbeit von Naturland als Zertifizierungsorganisation wird regelmäßig von international anerkannten, unabhängigen privaten und staatlichen Evaluierungsstellen wie z.B. dem IOAS auf die Einhaltung strenger Normen wie der ISO/IEC 17065 überprüft.

Analog der jährlichen Kontrolle bei den Naturland Erzeugern und Verarbeitern lässt auch Naturland sich jährlich durch unabhängige Organisationen überprüfen.

Maßnahmen zur internen als auch externen Qualitätssicherung sind bei Naturland seit Jahren etabliert. Daneben engagiert sich Naturland in Projekten, die durch mehr Transparenz das Vertrauen in die Sicherheit der Arbeit von Naturland zusätzlich stärken.

So sorgt die Software e-Cert für mehr Transparenz und Sicherheit für alle Beteiligten im Kontroll- und Zertifizierungsprozess. Die Web-Site Bio-mit-Gesicht wiederum greift das wichtige QS-Thema Rückverfolgbarkeit aus Sicht der Verbraucher auf und schafft Vertrauen durch persönliche Nähe.