Partner

Ökologischer Landbau vereint mit sozialer Verantwortung und fairem Handel

Foto Blank Facebook Ernte 350Der Demonstrationsbetrieb für ökologischen Landbau erzeugt und vermarktet nun die ersten Äpfel (als Tafelobst) in Naturland Fair Qualität. Faire Preise werden an die Erzeuger gezahlt, daneben legt Familie Blank besonders Wert auf langjährige, verlässliche und faire Handelsbeziehungen.

Heinrich Blank betont: „Neben dem Apfel steht bei uns der Mensch im Mittelpunkt“. Dazu zählt neben der guten Zusammenarbeit mit Partnern vor allem auch der faire und vertrauensvolle Umgang mit den Mitarbeitern. Familie Blank steht in ständigem Austausch mit allen Handelspartnern und pflegt das Netzwerk Sommer wie Winter. Freundlich und respektvoll sind die Arbeitsbeziehungen – und das rückt Blank immer wieder in den Fokus.

Denn nicht nur als ökologischer Obstanbauer, sondern auch mit seiner Vermarktungsfirma Öko-Obst Blank stärkt Heinrich Blank gemeinsam mit seiner Frau und seinen Kindern die regionale Wirtschaftskraft und bietet auch anderen Erzeugern im näheren Umfeld sehr gute Vermarktungsmöglichkeiten. Dabei steht stets Fairness und Vertrauen im Vordergrund; im Bio-Obsthof werden nun sowohl Naturland Fair zertifizierte Äpfel und Birnen angebaut als auch weitere Sorten in Naturland Fair Qualität über die eigene Firma Öko-Obst vermarktet.

www.oeko-obst-blank.de/unser-betrieb/fairness/

 

25 Jahre Bio-Obsthof Blank

Im Jahr 1993 haben Heinrich und Elisabeth Blank den Obsthof auf den biologischen Anbau umgestellt. Seit nun 25 Jahren werden die Äpfel und Birnen zunächst nach den ANOG- und anschließend nach Naturland Richtlinien produziert.
Die herausragende Apfelqualität basiert auf fundierten und langjährigen Erfahrungen im Anbau. Blanks Motivation ist es, gesunde Äpfel in Harmonie und Einklang mit der Natur für das Wohlergehen des Menschen zu erzeugen.