Rund 25 Prozent mehr Naturland Bauern und Fläche weltweit
Naturland auf der Biofach 2018Zur Biofach 2018 kann Naturland mit hervorragenden Zahlen aufwarten: Das anhaltend gute Wachstum der vergangenen Jahre hat 2017 noch einmal zusätzlich an Fahrt aufgenommen – in Deutschland und weltweit. Aktuell wirtschaften 54.000 Bäuerinnen und Bauern in 52 Ländern der Erde nach Naturland Richtlinien – 26,4 Prozent mehr als noch vor einem Jahr.

Auch die landwirtschaftliche Fläche legte um 23,8 Prozent auf knapp 343.000 Hektar zu. Dazu kommen noch 54.000 Hektar ökologische Waldwirtschaft, so dass insgesamt nun fast 400.000 Hektar Land nach Naturland Richtlinien bewirtschaftet werden. Damit unterstreicht Naturland seine Rolle als einer der weltweit führenden Öko-Verbände.

Gemeinschaftsstand Naturland & Partner unter dem Motto „Öko fürs Wir“

biofach 250Naturland präsentiert sich 2018 gleich dreimal neu auf der BIOFACH: an neuem Standort, in neuem Erscheinungsbild und mit vielen neuen Partnerbetrieben. Unter dem Motto „Öko fürs Wir“ zeigt Naturland sich als wichtiger Impulsgeber für die Entwicklung des Öko-Landbaus.

Am Naturland Gemeinschaftsstand in Halle 6 nehmen 61 Aussteller teil, fast 25 Prozent mehr als vor einem Jahr. Insgesamt sind mehr als 200 Naturland Partner auf der Messe vertreten.

Als 2000. Umstellungs-Betrieb wurde der Naturland Windhof Laufdorf aus dem Lahn-Dill-Kreis ausgezeichnet. Landwirtschaftsministerin Priska Hinz überreichte die Urkunde vergangenen Donnerstag in Wiesbaden und machte so auf den beständigen Anstieg der umstellungswilligen Betriebe in Hessen aufmerksam.

Die Anzahl der Öko-Betriebe in Hessen stieg seit 2014 von 1690 auf 2084 Betriebe an. Ebenso wuchs der Anteil der ökologisch bewirtschafteten Flächen um mehr als 30 Prozent und überschritt so die „markante Schwelle“ von mehr als 100.000 Hektar. „Zum Jahreswechsel konnten wir den 2000. Ökobetrieb willkommen heißen“, bestätigte Landwirtschaftsministerin Hinz.

Weingut am Stein für besonders nachhaltigen und innovativen Öko-Weinbau ausgezeichnet

bundespreis oekolandbau 250Das Würzburger Naturland Weingut „Am Stein“ ist in diesem Jahr unter den Siegern des Bundeswettbewerbs Ökologischer Landbau. Ludwig und Sandra Knoll werden für ihr Engagement im Bereich Nachhaltigkeit und ihre starke Innovationskraft im ökologischen Weinbau geehrt.

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt überreichte die Auszeichnung am Tag des Ökologischen Landbaus auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin.

Internationale Grüne Woche in Berlin: Naturland erstmals in zwei Messehallen vertreten

IGW klein 250

Berlin – Naturland steht seit jeher für die Verbindung von Öko-Landbau und Fairem Handel. Dass diese Verbindung mehr ist als nur ein Trend, wird auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin in diesem Jahr in besonderer Weise deutlich. Vom 19. bis 28. Januar ist Naturland erstmals gleich in zwei Hallen der Messe vertreten. 

Zum einen in der Bio-Halle (1.2b), wo ein Höhepunkt wieder das Kinder- und Jugendprogramm mit Lern- und Mitmachspielen rund um den Öko-Landbau sein wird. Zugleich wird Naturland aber auch in der Halle „EINEWELT ohne Hunger ist möglich“ (5.2) präsent sein, die vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) organisiert wird.

Neue Landwirtschaftsministerin zu Gast bei Naturland Mitgliederversammlung

ministerin otte kinast 250Der Öko-Landbau in Niedersachsen ist im vergangen Jahr so stark gewachsen wie nie zuvor. „Immer mehr Betriebe erkennen, dass der Öko-Landbau ihnen ökonomisch wie auch ökologisch langfristige Perspektiven bietet. Diese Chance gilt es zu nutzen durch Kontinuität bei den politischen Rahmenbedingungen“, sagte der Naturland Landesvorsitzende Everhard Hüseman auf der Mitgliederversammlung des Öko-Verbands in Hannover.

Die neue Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast machte als Gastrednerin deutlich, dass auch sie noch viel Potenzial für mehr Öko aus Niedersachsen sieht.